Translator / Übersetzer

Freitag, 29. Mai 2009

Fimo-Hund

Heute möchte ich Euch noch mein allererstes Fimo-Figürchen zeigen.
Es entstand aus einer Bastelpackung von Fimo mit der man eine Katze und einen Hund herstellen konnte. Ich habe mich an den Hund gewagt.
Hatte so meine Problemchen, da ich ja bisher nur mit Ton modelliert habe und dieses Fimo-Soft sich ständig verschoben hat und gar nicht so wollte wie ich...
Aber letztendlich habe ich das Hündchen ja doch fertig bekommen und es wird nicht mein letzter Fimo-Versuch bleiben, hab da noch einiges im Hinterkopf, dass ich unbedingt mal ausprobieren möchte. Dann aber wahrscheinlich mit Fimo-Classic...





Kommentare:

KerstinKreativ hat gesagt…

Der ist schnuckelig. Mit Fimo soft ist es schwer etwas aufzubauen. Ich benutze es für meinen Schmuck. Fimo klassik finde ich schwer zu kneten, ist aber vielleicht besser für den Aufbau. Kennst du Super sculpey? Das muss ganz gut sein, was ich so im Netz dazu gesehen habe. Hat aber einen stolzen Preis von 12.00€ ich glaube knapp 500gr.aber wenn man bedenkt was ein kleines Päckchen Fimo schon kostet. Viele Grüße

Rübe hat gesagt…

Huhu Kerstin,
ja, habe auch schon mit Super sculpey gewerkelt.
Das lässt sich super verarbeiten, da man auch schön Feinheiten rausmodellieren kann.
Leider habe ich damals den Fehler gemacht, mir kein Untergerüst (z.B. Draht) für das Köpfchen das ich in stundenlanger Arbeit modelliert habe zu machen und zum Ende hin hat sich dann das ganze Gesicht verschoben und ich habe grummelnd den Modellierversuch auf ein ander mal verschoben. *ggg* ;-)

Ganz lieben Gruß von Rübe